Dienstag, 29. September 2009

Swoopo, günstig Dinge ersteigern

Beim alltäglichen surfen ist mir mal wieder etwas interessantes unter die Augen gekommen. Jeder kennt eBay, aber wer kennt Swoopo?
Anscheinend mittlerweile schon weltwelt mehr als 2,4 Mio. User. Da habe ich mir gedacht, dass ich auch dabei sein möchte. Registrierung ist kostenlos und sehr einfach.
Zudem bietet die Auktionsplattform zur Zeit jedem Neuankömmling bei Eingabe des Gutscheincodes "Willkommen10", 10 € Startkapital.

Bei Swoopo geht es ein wenig anders, und wie ich finde noch spannender zu, als bei eBay. Hier steigt er Preis und die Laufzeit der Aktion mit den abgegebenen Geboten an. Je mehr Benutzer sich für eine Ware interessieren und bieten, desto länger dauert die Auktion und desto höher wird der Preis.
Ein Gebot wird bei Swoopo "Bid" genannt. Ein Bid kostet den User in den meisten Fällen 50 Cent, der Preis der Ware steigt jedoch nur um wenige Cent (max. 10 Cent) und die Restlaufzeit der Auktion steigt um max. 20 Sekunden an.
Der Bieter, der das letzte Gebot, bevor der Countdown abgelaufen ist, abgegeben hat, gewinnt die Auktion.

So kann man bei Swoopo teure Artikel für sehr günstiges Geld ersteigern. Man muss nur den richtigen Moment abpassen, was es ja so spannend macht.
Die Anzahl der Mitbieter ist hier entscheidend, genauso wie die Uhrzeit, wann man Artikel ersteigern möchte.
In den Morgenstunden oder am Nachmittag ist auf der Plattform im Durchschnitt weniger los, was das ersteigern natürlich einfacher macht.

Probiert es doch einfach mal aus. Es macht riesig Spaß.


Was haltet ihr von Swoopo? Habt ihr dort schon Erfahrugen sammeln können, oder habt ihr vielleicht schon ein richtiges Schnäppchen gemacht? Feedback gerne erwünscht, also einfach Kommentar posten

Montag, 14. September 2009

Handy Prepaidkarten von maXXim, unschlagbar günstig!

Ich habe mich mal wieder ein wenig umgesehen und ein tolles neues Angebot gefunden. Auf dem Tarifmarkt für Handy Prepaidverträge bin ich jetzt auf maXXim gestoßen. Dort gibt es ähnlich wie bei Simyo Prepaidkarten für Handys.
Anders als bei Simyo (E-Plus-Netz), verwendet maXXim das D1-Netz für die Telefongespräche. Dieses bietet eine größere Verfügbarkeit als bei E-Plus.
Zudem sind die Kosten ein wenig geringer als bei Simyo. Bei maXXim kostet die Einheit nur 8 Cent in alle Handy-Netze und ins Festnetz. Vertraglich ist man ebenso wenig gebunden wie bei Simyo, was eine hohe Flexibilität mit sich bringt.
Man könnte also je nach belieben zwischen den Anbietern hin- und herwechseln.

Eine Rufnummernmitnahme aus dem alten Vertrag ist problemlos möglich. Desweiteren kostet die Prepaidkarte ebenfalls keine monatliche Grundgebühr.

Schaut euch das Angebot von maXXim mal an. Ich finde es lohnt sich.

Was haltet ihr von Maxxim? Feedback gerne erwünscht, also einfach Kommentar posten.